Die 10 neuesten Checklisten als RSS-Feed

Checkliste BaföG

Checkliste BaföG

Die Ausbildung über BaföG finanzieren

(Bild: © Franz Pfluegl/Fotolia.de)

Schüler und Studenten, die sich noch in der Ausbildung befinden, sind sehr oft nicht in der Lage ihren Lebensunterhalt selbst zu finanzieren. Deshalb kann auch für Schüler und Studenten, bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, auf Antrag weiterhin das staatliche Kindergeld gewährt werden. Da es nicht allen Eltern möglich ist, den Studierenden mit den notwendigen finanziellen Mitteln zu unterstützen, besteht zusätzlich die Möglichkeit die staatliche Ausbildungsförderung BAföG zu beantragen.


Diese staatliche Ausbildungsförderung BAföG wird abhängig vom Einkommen der Eltern auf Antrag gewährt und kann bis zu 648 Euro monatlich betragen.
Auf der Website studieren-im-netz.org finden Schüler und Studenten hilfreiche Tipps, sowie eine ausführliche Checkliste rund um das Thema Ausbildungsförderung BAföG, die von erfahrenen Autoren zusammengestellt wurde.


Studenten erhalten die Ausbildungsförderung BAföG als zinsloses Darlehen, das zur Hälfte zurück bezahlt werden muss. Schüler erhalten die Ausbildungsförderung BAföG als vollen Zuschuss zum Lebensunterhalt und müssen keine Rückzahlungen leisten. Die Ausbildungsförderung BAföG kann von allen deutschen Schülern und Studenten, sowie von ausländischen Schülern und Studenten die eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung für Deutschland besitzen, gleichermaßen beantragt werden. Das Studium oder die Ausbildung sollte allerdings vor der Vollendung des 30. Lebensjahres aufgenommen werden, wobei auch bei dieser Regelung Ausnahmen möglich sind.

 


Ausbildungen und Studien an allen weiterführenden Schulen, Berufsfachschulen, Fach- oder Fachoberschulen, Abendschulen, Gymnasien Hochschulen und Akademien können auf Antrag mit der staatlichen Ausbildungsförderung BAföG gefördert werden.
Die Antragstellung muss immer schriftlich in dazu zur Verfügung stehenden Antragsformularen erfolgen. Dieser Antrag ist sehr umfangreich und kann von Schülern beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung der Stadt- oder Kreisverwaltung am Wohnort der Eltern abgegeben werden. Studenten müssen die Antragsformulare bei dem zuständigen Studentenwerk der Hochschule einreichen und Auszubildende beim Amt für Ausbildungsförderung im Bezirk, in dem sich die Ausbildungsstätte befindet.

 


Da die Zahlung der staatlichen Ausbildungsförderung BAföG immer vom Einkommen des vorletzten Kalenderjahres der Eltern abhängig ist, haben Studenten mit einem eigenen Haushalt einen höheren Anspruch auf die Ausbildungsförderung BAföG, als Studenten die noch im Haushalt der Eltern wohnen. Ähnlich wie bei anderen staatlichen Zuschüssen gibt es auch für die Ausbildungsförderung BAföG einen Bedarfssatz, der für die Ermittlung des monatlichen finanziellen Zuschusses zu Grunde gelegt wird. Zurzeit beträgt dieser Bedarfssatz für Studenten mit einem eigenen Haushalt 512 Euro pro Monat und für Studenten die noch im Haushalt der Eltern leben, 414 Euro pro Monat.
Die Förderung erfolgt in der Regel über die gesamte Dauer der Ausbildung oder des Studiums. Für Studenten beginnt die Rückzahlung der Ausbildungsförderung BAföG fünf Jahre nach Ende der Förderung und beträgt zurzeit monatlich 105 Euro. Wird beim Beginn der beruflichen Laufbahn nur ein sehr geringes Einkommen erzielt, kann auf Antrag der Beginn der Rückzahlung nach hinten verschoben werden. Als Höchstgrenze der Rückzahlungssumme gilt, das nicht mehr als 10.000 Euro zurückgezahlt werden müssen, unabhängig von der tatsächlich gewährten Höhe der Ausbildungsförderung BAföG.
Als besonderer Anreiz gilt bei einem sehr guten Studienabschluss, das für Studenten die zu den 30 Prozent der Besten des jeweiligen Examenjahrganges zählen, die Rückzahlung von 25 Prozent der Ausbildungsförderung BAföG auf Antrag erlassen werden.

 

Auszüge aus "Checkliste BaföG":

  • Anspruch haben alle deutschen Studenten, sowie Ausländer mit Aussicht auf Bleiberecht

  • Aufnahme der Ausbildung vor dem 30. Lebensjahr

  • schriftlicher antrag auf den vorgesehenen Formblättern

  • Antragstellung beim Studentenwerk de Hochschule

  • ....

Aktualisiert: 23.06.2015 Zum Anbieter

Kommentare zu "Checkliste BaföG":

Zu dieser Checkliste gibt es leider noch keine Kommentare.

Neuen kommentar eintragen:

Ihr Name
Ihre E-Mail *
Ihr Kommentar (maximal 1000 Zeichen)
* Ihre E-Mail-Adresse wird
später nicht veröffentlicht!