Die 10 neuesten Checklisten als RSS-Feed

Stromanbieter wechseln

Stromanbieter wechseln Checkliste als PDF

Stromanbieter wechseln Checkliste als PDF

(Bild: Fotolia/Eisenhans)

Harte Zeiten? Den Stromanbieter wechseln kann Ihnen viele (nicht allein finanzielle) Vorteile bringen.

Die Zeiten fest zementierter Preise auf den Strommarkt gehören der Vergangenheit an. Niemand muss mehr resigniert vor exzessivem bürokratischem Aufwand beim Stromanbieter wechseln kapitulieren und sich mit überhöhten Preisen abfinden: Die inzwischen erfolgte Regulierung der Netze macht den Wechsel zum neuen Anbieter leicht.


Besser spät als nie, aber richtig und sicher. Sie ziehen demnächst um? Na prima, wie wäre es ? Sofern sich dies mit einem Blick auf Ihren jährlichen Verbrauch überhaupt lohnt.

Worauf müssen Sie beim Wechsel Ihres Stromanbieters auf jeden Fall achten? Ihre frei zugängliche Checkliste Stromanbieter wechseln, unterstützt Sie kompetent, informativ und Punkt für Punkt auf Ihrem Weg durch den Tarifdschungel, - als kostenloser PDF-Download.

Ihre Checkliste Stromanbieter wechseln warnt auch vor möglichen Stolpersteinen. Damit Sie am Ende die für Sie richtige Wahl treffen.

 

Vor dem Stromanbieter wechseln: Informationen sammeln

Vergleichen Sie die gängigen Marktpreise vorhandener Anbieter bevor Sie den Stromanbieter wechseln und ermitteln Sie zusätzlich Ihren individuellen Marktpreis. Dazu stellen Sie anhand von Stromzähler und vorliegenden Jahresabrechnungen Ihren jährlichen Stromverbrauch in Kilowattstunden fest. Lohnt es den Stormanbieter wechseln?

Fragen Sie, bevor Sie den Stromanbieter wechseln, Ihren aktuellen Anbieter nach anderen Tarifen und versäumen Sie nicht, alle Einzelposten und –kosten auf der Stromrechnung genau zu prüfen und aufzuschlüsseln.

Dann geben Sie Postleitzahl und jährlichen Verbrauch in einen Stromrechner ein: So erhalten Sie eine objektive Einschätzung.

Sie sind fündig geworden? Prüfen Sie genau bevor Sie den Stromanbieter wechseln: Wie steht es um den Verbrauchspreis pro Kwh? Ist der Grundpreis akzeptabel? Wie fallen Strom- und Mehrwertsteuer ins Gewicht? Entscheiden Sie, welche Vertragslaufzeit Ihren Bedürfnissen gerecht wird. Abschlagszahlungen nicht möglich, Sie müssen für viele Monate in Vorleistung gehen? Checken Sie hier mit Argusaugen, wie es um Liefer- und Preisgarantien, aber auch um Kündigungsfristen bestellt ist. Es ist nicht alles sicher, was glänzt.

Suchen Sie nach (glaubwürdigen) Kundenmeinungen: Wie haben Ihre ausgewählten potentiellen Anbieter in den letzten Jahren abgeschnitten, was die Kundenzufriedenheit angeht?

 

Neue Wege beim Stromanbieter wechseln – Die Entscheidung für Ökostrom

Vielleicht möchten Sie Ökostrom beziehen? Vergleichen Sie die Anbieter genauer und über allgemeine Online-Stromrechner hinaus: Handelt es sich um eine indirekte Subvention von Ökostromerzeugung oder Strom, der direkt und für Sie als Verbraucher nachvollziehbar aus erneuerbaren Energien wie Wind, Wasser und Sonne gewonnen wird?

Andere beglücken? Einige Ökostrom-Anbieter offerieren so genannte Atom-Ausstiegspakete oder Gutscheine. Und wie teuer ist Ökostrom im Vergleich zu herkömmlicher Energie? Kommt der jeweilige Anbieter dem Informationsbedürfnis seiner Kunden mittels diverse Kontaktmöglichkeiten per Telefon, Mail und Homepage überzeugend entgegen? Ein genauer Blick lohnt.

 

Servicefragen abklären

Auch technisch möchte man beim Stromanbieter wechseln auf der sicheren Seite bleiben: Wer liest den Zähler ab? Was, wenn technische Störungen auftreten? Beschäftigen Sie sich auf jeden Fall so früh wie möglich damit, wer für eventuell entstehende Schäden haftet.

 

Alles klar? Dann können Sie jetzt Ihren Stromanbieter wechseln.

Füllen Sie das Vertragsformular Ihres Wunschanbieters aus. Nun heißt es zwischen vier bis sechs Wochen warten: Schließlich ist die Stromlieferung umgestellt.

Legen Sie derweil getrost die Hände in den Schoß. Ihr neuer Stromanbieter sorgt für einen nahtlosen Übergang hinsichtlich Ihrer Stromversorgung; schließlich muss er seine gesetzliche Versorgungspflicht erfüllen. Der Neue kann nicht rechtzeitig liefern? Der lokale Anbieter muss bei Engpässen einspringen.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, Ihren bestehenden Vertrag selbst zu kündigen, wenn Sie den Stromanbieter wechseln. In der Regel kümmert sich aber der neue Anbieter um diese Formalitäten. Auch ein Stromzählerwechsel ist nicht nötig. Alles, was wechselwillige Verbraucher tun müssen, ist, die aktuellen Zählerstände in das Antragsformular einzutragen.

Geschafft. War gar nicht so kompliziert, oder? Mit der Checkliste Stromanbieter wechseln. Lust auf Veränderung? Drucken Sie Ihr Checklisten PDF aus und starten Sie durch.

 

Auszüge aus "Stromanbieter wechseln":

  • Jährlichen Stromverbrauch ermitteln

  • Beim aktuellen Stromanbieter nach anderen Tarifen fragen

  • Einzelne Kosten auf der Stromrechnung aufschlüsseln

  • Unterschiedliche Stromanbieter vergleichen

  • Beim neuen Stromversorger anmelden

  • Vertrag prüfen!

  • ....

Aktualisiert: 12.06.2015 DOWNLOAD

Kommentare zu "Stromanbieter wechseln":

private krankenversicherung rechner [04.01.2011 16:05:08]

Hallo, dies ist ein ziemlich informativer Blog! Die meisten Artikel sind häufig wirklich kreativ und aufschlussreich geschrieben! Es ist schade, dass Sie selten schreiben. Grüsse Melanie Private Krankenversicherung Vergleich

Neuen kommentar eintragen:

Ihr Name
Ihre E-Mail *
Ihr Kommentar (maximal 1000 Zeichen)
* Ihre E-Mail-Adresse wird
später nicht veröffentlicht!