Die 10 neuesten Checklisten als RSS-Feed

Tipps Möbel selber lackieren

Tipps Möbel selber lackieren

Möbel lackieren leicht gemacht, hier die Tipps dazu

Wer seiner Einrichtung einen neuen Anstrich geben möchte, oder die schönen alten Möbelstücke von der Oma, die schon leicht an der Oberfläche ramponiert sind, in neuem Glanz erstrahlen lassen will, überlegt sich die Möbel selbst zu lackieren. Bevor man jedoch mit dem eigentlichen Lackieren beginnen kann, bedarf es einer guten Vorbereitung, damit das Ergebnis optimal wird. Unter bauemotion.de ist jeder Schritt ganz einfach erklärt.



So ist die Vorbereitung des Möbelstücks besonders wichtig. Alle zu lackierenden Teile müssen gründlich gereinigt werden. In einigen Fällen reicht schon ein einfaches Abwaschen der Möbelstücke. In den meisten Fällen jedoch müssen alte Farbreste und hartnäckige Beläge mit Schmirgelpapier oder speziellen lösungsmittelhaltigen Abbeizern entfernt werden. Nach der Behandlung mit Beizen muss das Möbelstück nochmals gründlich mit Wasser abgewaschen werden, um alle Beizrückstände die den neuen Lack angreifen würden zu entfernen.


Ist der alte Lack ab, könnte eigentlich mit dem Lackieren des Möbelstücks begonnen werden. Wären da nicht die Unebenheiten, Dellen und Risse im Holz. Bei Unebenheiten und Dellen sollte das Möbelstück mit einem Füller oder Grundierung behandelt werden. Risse und Löcher kann man mit Holzspachtelmasse auffüllen. Sind Grundierung und Spachtelmasse gut getrocknet, wird das zu lackierende Holz nochmals mit feinem Schleifpapier bearbeitet. Einmal um die Fläche zu glätten und gleichzeitig für den besseren Halt des neuen Anstrichs aufzurauen. Das so vorbereitete, saubere und trockene Möbelstück kann jetzt lackiert werden. Am besten an einem luftigen, staubfreien Ort.

Geeignete Lacke, die je nach Bedarf farbig oder transparent, zweckentsprechend und umweltverträglich, sowie schon fix und fertig zusammengestellt sind, erhält man im Baumarkt oder Malerfachgeschäft. Hier kann man sich bei speziellen Fragen zum Lack und Lackauftrag, Besonderheiten und Trocknungszeit, auch gern beraten lassen.

Neben dem zweckmäßigen Lack kann man hier auch, das für die eigenen Lackierarbeiten notwendige Werkzeug kaufen, verschiedene Pinsel, Rollen, Spachtel, Walzen usw., aber auch Spritzpistolen für die Lackierung großer Flächen sind erhältlich.

Hat man nun seine Möbelstücke mit neuem Lack versehen, egal ob einmaliger oder mehrmaliger Anstrich, erstrahlen diese in neuem Glanz und können nach einer angemessenen Trockenzeit (Empfehlungen der Hersteller beachten) wieder genutzt werden.

Aktualisiert: 12.08.2014 Zum Anbieter

Kommentare zu "Tipps Möbel selber lackieren":

Zu dieser Checkliste gibt es leider noch keine Kommentare.

Neuen kommentar eintragen:

Ihr Name
Ihre E-Mail *
Ihr Kommentar (maximal 1000 Zeichen)
* Ihre E-Mail-Adresse wird
später nicht veröffentlicht!