Die 10 neuesten Checklisten als RSS-Feed

Checkliste Existenzgründung, Kostenplan

Checkliste Existenzgründung, Kostenplan

Tipps für einen perfekten Kostenplan

Der Kostenplan soll Existenzgründern dabei helfen, sich ein vollständiges Bild über auflaufende Kosten zu machen. Er dient als eine Checkliste für die Existenzgründung und bietet somit die Grundlage für spätere Gegenüberstellungen mit den erwirtschafteten Einnahmen (Rentabilitätsrechnung). Damit ist er ein integraler Bestandteil der Geschäftsplanung.



In einem Kostenplan werden die Kosten in zwei Kategorien aufgeteilt:

Fixe Kosten - Sind Kosten, die sich nicht kurzfristig reduzieren lassen und unabhängig von der Auslastung der Unternehmung anfallen. Ein Beispiel sind Mietkosten für ein Ladenlokal, die auch bezahlt werden müssen, wenn keine Kunden kommen oder keine Produkte verkauft werden.


Variable Kosten - Sind der Produktion oder Erbringung von Leistungen direkt zurechenbare Kosten, die sich mit einer zunehmenden Auslastung der Unternehmung ebenfalls erhöhen. Ein typisches Beispiel für variable Kosten ist das Material, welches für verkaufte Produkte bzw. Leistungen benötigt wird (Wareneinsatz) und nur anfällt, wenn etwas produziert wird oder Leistungen erbracht werden.

Der Kostenplan wurde als Checkliste Existenzgründung durch die Redaktion von existenzgründer.de erstellt und enthält gängige Kostenpositionen beider Arten auf. Durch das Aufsummieren aller Kosten lassen sich Zwischen- und Endsummen ermitteln. Um alle möglichen Positionen abzudecken (einige fallen nicht jeden Monat an), ist eine wiederkehrende Betrachtung über einen Zeitraum von 12 Monaten (ein Geschäftsjahr) sinnvoll.

Auszüge aus "Checkliste Existenzgründung, Kostenplan":

  • Miete

  • Personal

  • Leasingraten

  • Wartungsverträge

  • Versicherungen

  • WErbung

  • Telefon / Fax / Internet

  • Büromaterial

  • Abschreibung

  • ....

Aktualisiert: 16.02.2011 Zum Anbieter

Kommentare zu "Checkliste Existenzgründung, Kostenplan":

Zu dieser Checkliste gibt es leider noch keine Kommentare.

Neuen kommentar eintragen:

Ihr Name
Ihre E-Mail *
Ihr Kommentar (maximal 1000 Zeichen)
* Ihre E-Mail-Adresse wird
später nicht veröffentlicht!